Kategorien
Podcasts

Drgäge

Ein Dokufiktionaler Podcast über historische und frei erfundene Protestbewegungen in Bern. In vier Episoden und dazugehörigen Talks werden Ausnahmezustände und ihre Entstehungsbedingungen auditiv zum Leben erweckt.

Ein Dokufiktionaler Podcast über historische und frei erfundene Protestbewegungen in Bern. In vier Episoden und dazugehörigen Talks werden Ausnahmezustände und ihre Entstehungsbedingungen auditiv zum Leben erweckt.
Warum ist ausgerechnet das sonst so beschauliche Bern ein heisses Pflaster für Aufrührer*innen, Revoluzzer*innen und Umstürzler*innen? Wie entstehen in der Trägheit Bewegungen wie «Zaffaraya» oder «Tanz dich frei»? Was liegt in Berns Luft, dass ein Einstein hier die Relativitätstheorie entdeckte und ein Lenin von hier aus mit seiner Broschüre «Sozialismus und Krieg» die Weltgeschichte veränderte? Wie kommt es, dass hier ein Revoluzzer wie Samuel Henzi im 18. Jahrhundert die Berner Regierung in hellste Aufregung versetzte und europaweit für Gesprächsstoff sorgte?
Im Zentrum der Handlung des satirischen Podcasts DRGÄGE stehen die zwei ungelenken Journalist*innen Tibor Nüssli und Carla Trüeb. Sie versuchen sich am Genre Podcast und stolpern dabei über eine Jahrhundertgeschichte: An der Uni Bern forscht eine Wissenschaftlerin an einem Programm, das revolutionäre Gedanken aufspüren kann. Dies ruft den Geheimdienst auf den Plan, löst eine Kettenreaktion aus und schon bald entspinnt sich eine Komödie rund um Chaos und Ordnung.
Autor*innen, Wissenschaftler*innen und Politiker*innen, nehmen nach jeder der vier Episoden in einem Talk Stellung zur Realitätsnähe des erfundenen Geschehens und gleichen sie mit ihrem Erfahrungshorizont ab.
Drgäge ist Teil von en masse Podcasts.